WARUM HEISST FINNLAND FINNLAND?

 

 

 

 

Wenn die Finninnen und Finnen von Finnland  sprechen, sprechen sie nicht von Finnland. ‚Finnland‘ heisst in ihrer Sprache ‚Suomi‘, und die offizielle Bezeichnung ist ‚Suomen tasavalta‘ und damit ‚Republik von Suomi‘.

 

Doch warum verwenden wir in der deutschen Sprache das Wort ‚Finnland‘?

 

 

Vermutlich deshalb: 

 

 

Im Jahre 98 schrieb ein lateinischer Autor ein Buch mit dem Titel ‚Germania‘. Dort kommt er auf die Fenni zu sprechen  - und dieses Wort Fenni gilt als Ursprung des heute verwendeten Wortes Finnland.

 

 

Der Autor, der sich über die Fennen geäussert hat, heisst Tacitus. Über die Fenni und damit über die Fennen  vermag Tacitus nur Schlechtes zu sagen: Die Fennen sind bettelarm und besitzen weder Waffen noch Pferde. Nicht einmal Häuser haben sie, und deshalb müssen sie auf dem Boden schlafen.

 

 

Obwohl ihre Lebensumstände übel sind, weisen die Fennen eine besondere Eigenschaft auf. Da sie über keinen Besitz verfügen, müssen sie sich auch nicht um diesen Besitz fürchten. Sie sind zufrieden mit der Art und Weise, in der sie leben. Und weil sie zufrieden sind, haben sie es auch nicht nötig, sich an Götter wenden und um ihre Hilfe zu ersuchen.

 

So jedenfalls berichtetTacitus.

 

Bis heute ist nicht klar, wen Tacitus eigentlich gemeint hat, als er von den Fennen sprach. Es ist auch nicht sicher, ob Tacitus die Fennen jemals kennen gelernt hat oder ob er Dinge erzählt, die er lediglich gehört hat.

 

Das störte die Gelehrten in den späteren Jahrhunderten nicht. Sie alle schrieben in Latein und griffen gerne auf den von Tacitus verwendeten Begriff 'Fennen' zurück. Und später hat sich der Begriff dann auch in die deutsche Sprache eingenistet   - das Wort 'Finnland' war geboren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quellen:

 

 

 http://en.wikipedia.org/wiki/Fenni

 

 

 http://www.unrv.com/tacitus/tacitus-germania-12.php

 

http://www.finnland.de/public/default.aspx?contentid=191508&culture=de-DE

 

http://www.kysy.fi/kysymys/koska-alettiin-kayttamaan-suomi-finland-nimitysta-kun-wikipedia-nayttaa

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0