WARUM AUCH FINNISCHE KINDER RECHTSCHREIBFEHLER MACHEN

 

 

 

Die finnische Rechtschreibung ist vorbildlich: Wenn im Finnischen ein Wort deutlich ausgesprochen wird, weiss man auch, wie man es schreibt.

 

Und so ist es sehr einfach, zu einem perfekten Rechtschreiber zu werden: Man muss  gut zuhören, wie ein Wort ausgesprochen wird.

 

Das ist die Theorie.

 

 

In der Praxis aber ist es nicht so ganz einfach.

 

Da gibt es verschiedene Gründe dafür, dass auch finnische Kinder (und selbstverständlich auch Erwachsene) Rechtschreibfehler machen.

 

(1)

Wenn man korrekt schreiben will, muss man wissen, welcher gesprochene Laute welchem geschriebenen Buchstaben entspricht. Hört man den Laut 'a', muss man wissen, dass man diesen Laut mit einem Buchstaben festhält, der so aussieht:   a oder  A.

 

Den allermeisten Leuten macht es keine Mühe, sich zu merken, welcher gesprochene Laut welchem Buchstaben entspricht. Doch es gibt eine  kleine Zahl von Kindern, die sich dies nicht können: Sie sind nicht in der Lage sich einzuprägen, dass beispielsweise der Laut 'a' mit dem Buchstaben A oder a festgehalten wird. Sie können sich nicht merken, welche Buchstabenform zu welchem Laut gehört.

 

Dass damit ein korrektes Rechtschreiben unmögich ist, liegt auf der Hand.

 

 

(2)

Wenn Sie das Wort 'talo' hören, können Sie es korrekt auschreiben, selbst wenn Sie nicht wissen, was es heisst. Um es richtig aufzuschreiben, müssen Sie lediglich herausfinden, dass in diesem Wort 4 Laute vorkommen  -  ein t-Laut, ein a-Laut, ein l-Laut und ein o-Laut.

 

Haben Sie dies erkannt, müssen Sie diesen vier Lauten den jeweiligen Buchstaben zuordnen.

 

Wahrscheinlich fällt es Ihnen leicht, aus dem Wort 'talo' herauszuhören, aus welchen Lauten es sich zusammensetzt; ebenso fällt es Ihnen leicht herauszufinden, in welcher Reihenfolge diese Laute vorkommen: Zuerst ein t, dann ein a, dann ein l und am Schluss ein o.

 

Es gibt jedoch Kinder, die genau an diesem Punkt scheitern: Es gelingt ihnen nicht herauszufinden, aus welchen Lauten sich ein Wort zusammensetzt.

 

Deshalb können sie die Laute auch nicht einzelnen Buchstaben zuordnen  - was dann heisst, dass sie das Wort nicht niederschreiben können, auch wenn die finnische Schrift noch so lautgetreu ist.

 

 

(3)

Theoretisch ist es möglich, finnische Wörter korrekt niederzuschreiben, wenn man sie hört.

 

Das aber ist nicht immer gegeben: Es kann vorkommen, dass man ein Wort schreiben muss, ohne dass jemand sagt, wie es tönt. In diesem Fall muss man sich selber daran erinnern,  wie ein Wort tönt. Doch wehe, wenn man sich falsch erinnert. Dann kann es zu Rechtschreibfehlern kommen.

 

Deshalb ist es schon so: Auch finnische Kinder schreiben Wörter falsch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0