Lesen

Lesen · 05. Juli 2018
Im 17. Jahrhundert mussten die Eltern auf Geheiss der Kirche ihren Kindern das Lesen beibringen. Für die Eltern und die Kinder war dies oft schrecklich. Das Schreibenlernen dagegen war verpönt.