FINNISCH LERNEN: WIE MACHT MAN DAS?

SPRECHEN LERNEN...

 

 

 

WORAUF SIE BEIM SPRECHENLERNEN ACHTEN SOLLTEN

 

 

Wenn Sie aus Büchern Sätze auswendig lernen und diese anwenden, müssen Sie mit Folgendem rechnen:

 

 

1.

Die Finninen und Finnen lächeln

 

Das ist nicht böse gemeint. Die Sätze, die Sie gelernt haben, sind Sätze, die in der finnischen Schriftsprache formuliert sind. Die Finninen und Finnen  lächeln , weil es in ihren Ohren merkwürdig tönt, wenn man im Alltag das geschriebene Finnisch statt der alltäglichen Mundart verwendet. Das sind sie sich nicht gewohnt.

 

 

 

2.

Die Finninen und Finnen antworten in englischer oder deutscher Sprache. 

 

Die Finninen und Finnen sind es gewohnt, dass ausserhalb von Finnland niemand Finnisch spricht. Sie wissen dehsalb, dass sie Fremdsprachen lernen müssen.  Und so kommt es, dass viele Finninen und Finnen geradezu umwerfend gut Englisch oder Deutsch sprechen.

 

Merken sie, dass ihr Gegenüber Finnisch nicht als Muttersprache spricht, wechseln sie höflichkeitshalber ins Deutsche oder ins Englische.

 

 

Tatsächlich kann es in Finnland ein Problem sein, Finnisch sprechen zu lernen. Sobald die Finninen oder Finnen merken, dass da jemand spricht, dessen Muttersprache nicht Finnisch ist, setzen sie die Konversation auf Englisch oder Deutsch fort.

 

Eine Frau, die Finnisch sprechen lernen wollte, hat dieses Problem elegant gelöst: Sie behauptete, dass sie kein Englisch, sondern nur Spanisch sprechen könne. Und da kaum ein Finne oder eine Finnin Spanisch spricht, mussten die Finninnen und Finnen wohl oder übel die Konversation mit dieser Frau auf Finnisch führen....

 

 

 

3.

Sie verstehen die Finninen und Finnen nicht

 

Wenn die Finninnen und Finnen Ihnen antworten, verwenden sie dazu in aller Regel einen finnischen Dialekt.  Von diesen gibt es in Finnland einige. Das aber kann für Sie frustrierend sein. Da sich die finnischen Dialekte und das geschriebene Finnisch deutlich voneinander unterschieden, verstehen Sie am Anfang den Dialekt nicht oder nur sehr schlecht.

 

 

 

 

Vorsicht Grammatik

 

 

 

Was Sie nicht tun sollen, wenn es ums Sprechen geht

 

 

Manche Leute lernen zuerst die Grammatikregeln und versuchen dann, Sätze anhand dieser Grammatikregeln zu bilden.

 

Leider ist es aber so, dass praktisch jeder finnische Satz auf sehr vielen Grammatikregeln beruht.

 

Ich habe für einmal gezählt: Um den Satz 'Ich habe zwei Schwestern' korrekt zu bilden, müssen Sie mindestens 7 Regeln beachten.

 

Doch wenn Sie flüssig sprechen wollen, können Sie nicht 7 oder mehr Regeln gleichzeitig im Kopf behalten und anwenden. Das verunmöglicht jeden flüssigen Dialog.

 

Sie müssen im Idealfall so lange üben, bis Sie die Regeln automatisch und ohne längeres Überlegen anwenden.

 

 

 

Kann man überhaupt sprechen lernen  - geht das?

 

Ja, das geht.

 

Und dass es geht, zeigen buchstäblich Millionen von Finninen und Finnen, die korrekt und fliessend Finnisch sprechen. Sie denken beim Sprechen nicht an die so komplizierten Regeln der finnischen Sprache, sondern sie wenden sie automatisch und ohne Nachdenken an.

 

Das ist schon bei Kindern so.

 

 

 

So weit können auch Sie kommen. Nur braucht es dazu viel, viel  Zeit. Und es braucht viel, viel Übung ....

 

Oder, wie jemand dies sagte: Finnisch kann man nicht an einem Sonntagnachmittag lernen.

 

 

 

Lesen lernen

 

 

Wenn es ums Lesen geht, sollte man daran denken:

 

 

 

Wie viele Wörter muss man kennen, bevor man Texte versteht?

 

Die Antwort auf diese Frage ist etwas frustierende:

 

Man schätzut, dass man rund 3000 Wörter können mussbevor man geschriebene Texte versteht.

 

Das ist  sehr viel, und es ist ein Grund dafür, weshalb es Zeit braucht, bis man flüssig lesen kann.

 

 

 

Ein Tipp, wie Sie diese Zahl verringern können

 

Wenn Sie lesen und verstehen wollen, sollten sie sich auf ein bestimmtes Thema konzentrieren: Z. B. auf den Generalleutnant Öesch, oder auf die finnischen Hochmoore, oder auf die Rentiere, oder auf die Autos etc.

 

Vorerst lediglich über ein Thema zu lesen, hilft beim Lesenlernen sehr Denn wenn es immer um da gleiche Thema geht, trifft man immer wieder auf die gleichen Wörter. Mit der Zeit kann man diese  - und darf sich darüber freuen, dass es mit dem Verstehen der Texte vorwärts geht.

 

 

 

Wenn man Wörter vergisst

 

Diese Erfahrung macht man immer wieder: Man liest ein Wort, das man kennt, doch man erinnert sich nur mit grosser Mühe oder gar nicht mehr an seine Bedeutung.

 

Wie lange geht es, bis Sie die Wörter mühelos verstehen, die in einem Text vorkommen?

 

Die Facheute sagen, dass man einem Wort 5 - 6 Mal begegnen muss. Dann kennt man seine Bedeutung, ohne dass man lange überlegen muss.

 

Wie aber kommt man dazu, dass man einem Wort 5 oder 6 Mal begegnet?

 

 

Die Antwort ist einfach: Indem man (siehe Punkt 2)  Texte zu einem bestimmten Thema liest. Da ist die Chance gross, dass man den gleichen Wörtern immer und immer wieder begegnet  - bis man sie dann kennt.

 

 

 

 

.

Ein banaler, aber entscheidender Tipp


Denn der beste Lerntipp, wenn es ums Lesen und Verstehen finnischer Texte geht, ist sehr simpel:

 

 

Finnische Texte zu verstehen, lernt man am schnellsten, wenn man viele, viele, viele finnische Texte liest.

 

Einen anderen Weg hat noch niemand herausgefunden.