die SCHRECKLICHE graMmatik

 

 

 

 

was soll man mit der schrecklichen Grammatik tun?

 

 

 

Es gibt einige Finninnen und Finnen, die es sehr locker sehen: Sie behaupten, dass die finnische Grammatik einfach sei.

 

Dem muss man widersprechen. Es führt kein Weg an der schlichten Erkenntnis vorbei: Die finnische Grammatik ist schwierig. Sie ist so schwierig, dass sich manche Menschen mit Schaudern vom Finnischen abwenden.

 

Es gibt drei Gründe, warum sie schwierig ist.

 

Erstens: Wer Finnisch spricht oder schreibt, muss eine Unmenge von Regeln beachten, die zudem oft noch ziemlich kompliziert sind.

 

Zweitens: Die finnische Grammatik ist so gebaut, dass es für einzelne Wörter einen verwirrende und fast unglaublich grossen Formenreichtum gibt. Das Wort shop im Englischen kann in genau 2 Formen existieren (shop und shops); das entsprechende Wort im Finnischen gibt es in über 2000 Formen.  Und aus einem einzigen finnischen Verb kann man - erschrecken Sie nicht - über 10'000 verschiedene Formen ableiten.

 

Drittens: Die finnische Grammatik ist ganz anders aufgebaut als zum Beispiel die englische, spanische, französische oder auch russische Grammatik. Und auch das Latein hilft nicht viel weiter.

 

 

Allerdings sollte man einen Punkt nicht vergessen: Es gibt auch Dinge in der finnischen Grammatik, die einfach sind.  Dazu gehört die Rechtschreibung. Und es gehört auch die Regelmässigkeit dazu: Die finnische Sprache kennt viele, viele Regeln, aber wenige Ausnahmen.

 

 

Die vielen und komplizierten Regeln im Finnischen

 

Der Formenreichtum im Finnischen.

 

Finnisch hat 15 Fälle - ungefähr.

 

Worin sich die finnische Grammatik von der deutschen unterscheidet.

 

Wo das Finnische einfach ist: die Rechtschreibung

 

Wo das Finnische sonst noch einfach ist

 

 

 

 

 

 

Vielleicht wollen Sie sich doch mit der finnischen Grammatik beschäftigen: Einige Lehrbücher können Ihnen weiterhelfen.