EIN TAGEBUCH VOM WINTERKRIEG

 

 

 

 

 

 

 

1939 griff die Sowjetunuion Finnland an. Wäre der Angriff gelungen, gäbe es das heutige Finnland nicht mehr - und vermutlich gäbe es auch die finnische Sprache nicht mehr.

 

 

In seinem Tagbuch schildert ein Soldat den  Winterkrieg

 

 

Diese Tage, an denen gekämpft wurde, haben uns ein gutes Bild vom heutigen gegenwärtigen Krieg gegeben. Von  unzähligen karelischen Häusern stehen nur noch Ruinen. Die ersten Kameraden sind  gefallen, und die Russen erlitten große Verluste.

 

Das alles zeigt, was  der Krieg ist. Es ist anders, als ich es mir vorgestellt habe, es ist eine brutale, mitleidlose Zerstörung der Menschheit. Diese Tage erleben wir wie einen Film, den wir uns anschauen; sie erwecken in uns einen bitteren Hass auf die Russen!

 

Tagebucheintrag vom 4. Dezember 1939

 

 

Der Soldat stirbt zwei Tage vor Kriegsende.

 

 

 

Das Tagebuch  des Soldaten wurde ins Deutsche übersetzt. Es ist, zusammen mit Kommentaren und Erläuterungen, als Ebook erschienen.

 

 

HP. Weiss

Den Russen die Köpfe blutig schlagen

 

81 Seiten,  2.99 €

ISBN 978 3 7427 9556 4

 

Übertragung ins Deutsche: H P Weiss